Drachenfest Römö 2018

 
 
Seit vielen Jahren fester Bestandteil in meiner Urlaubsplanung - Römö.
Diese eine Woche gemeinsam mit Kai-Uwe, Günther, Gudrun und Dieter,
irgendwie brauch ich das, um danach wieder ein dreiviertel Jahr malochen zu können.
Klar da kommen noch diverse Kleinfeste, aber diese Woche ist einfach unersätzlich.

 

Ob es das Zusammenspiel mit den Genannten ist,
ob es die Freunde sind, die man vor Ort wiedersieht,
ob es dieser kleine, feine Strand ist,
ob es die diversen Drachen sind,
oder ob es dieses Gefühl von Freiheit ist, das über allem schwebt,
Römö ist und bleibt einzig, nicht artig.

 

Klar, nicht unwichtig sind die klulinarischen Höhepunkte, die man hier erlebt.
Ich, geborenes Nordlicht, habe tatsächlich noch nie Grünkohl gegessen.
Ein Mangel, den Dieter in diesem Jahr beseitigte. Lecker!

 

Auch der Abend bei unseren lieben Freunden, den Goslarkitern Heike und Olli,
war wieder so fantastisch. Danke dafür.

 

Auch ist der Fakt, daß das tatsächlich stattfindende Drachenfest so unaufdringlich ist,
macht diesen Urlaub anders, als andere.

 

Genug geschwafelt, den Rest erledigen