Römöurlaub im September 2017

Jedes Jahr am ersten kompletten Septemberwochenende findet auf der dänischen Insel Römö ein Drachenfest statt. Seit vielen, vielen Jahren sind wir Teil davon. Eine Woche verbringen wir Jahr für Jahr an diesem herrlichen Strand. Wir, das sind Kai-Uwe, Gudrun, Dieter, ich und natürlich Günther. Letzterer konnte dieses Jahr leider nicht dabei sein (Gute Besserung, Günther).

Als ich am Mittwoch auf die Insel kam, regnete es so sehr, daß ich direkt zum Haus fuhr.

Dort standen schon die Autos der Anderen. Also rein, und erstmal lachen. Kai-Uwe hat eine dermaßen (für ihn) ungewöhnliche Frisur. Hammer. Man kann sich dran gewöhnen, aber es hat ne Weile gedauert...

Egal. Alle begrüßen und dann das Auto ausräumen. Kai-Uwe nähte schon am Küchentisch und zeigt kurze Zeit später einen  kleinen Faltstern, der vor der Lampe sein Potential offenbarte. Sehr schön.

Der Abend wurde gemütlich, nette Gespräche trugen uns durch die Zeit. Schließlich hatten wir uns schon ne Weile nicht mehr gesehen.

Am nächsten Vormittag ging es zum Strand. Ja, es gab nochmal einige wenige Schauer, aber ab Nachmittag wurde es eine so schöne Woche, daß ich gar nicht dazu kam, mein Bauprojekt fertig zu stellen.

Jeder Tag wurde zum herrllchen Strandtag, zum wunderbaren Drachentag. Viele Freunde waren auch auf die Insel gekommen, und so wurde es nie langweilig.

Einen der Freunde, Burkhard, nahmen wir bei uns auf, da es bei seinem Vermieter zu Problemen kam. So hatten wir übers Wochenende volles Haus. Lustig wars bei uns.

Was wir so am Strand erlebten, seht ihr ja gleich in den Bildern, daher werde ich hier und jetzt schweigen.

Man könnte noch sooo viel schreiben zu dieser tollen Woche, aber Bilder sagen mehr als Worte.

Darum ist hier Schluß. Es war einfach ein toller Urlaub und das Haus fürs nächste Jahr ist bereits gebucht.

 

Und nun viel Spaß mit den Bildern.